Question: Wie entstehen Dehnungsstreifen am Arm?

Dehnungsstreifen sind die Folge eines Elastizitätsverlusts und einer Verdünnung der unteren Hautschicht. Sie entstehen, wenn sich die Haut schnell ausdehnt und dabei überdehnt – etwa durch übermäßiges Krafttraining, durch Wachstum in der Pubertät, durch starke Gewichtsschwankungen oder eben durch eine Schwangerschaft.

Was tun gegen Dehnungsstreifen am Arm?

Hausmittel gegen DehnungsstreifenRegelmäßige Massage: Die klassische Zupfmassage, bei der kleine Hautröllchen mit Daumen und Zeigefinger leicht nach oben weggezogen werden, soll die Durchblutung anregen und dem Bindegewebe guttun. Einölen: Täglich angewendet, sollen Pflegeöle die Haut geschmeidig machen.Oct 29, 2018

Kann ein Junge Dehnungsstreifen bekommen?

Doch nicht nur bei werdenden Müttern kann die extreme Dehnung der Haut zu feinen Rissen im Unterhautgewebe führen. Auch Mädchen und Jungen in der Pubertät neigen durch die manchmal extremen Wachstumsschübe zu Dehnungsstreifen. Ebenso kann eine starke Gewichtszunahme die Hautrisse verursachen.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us