Question: Wie alt wird der kleine Fuchs Schmetterling?

Es gibt einige Schmetterlingsarten, die fast ein Jahr alt werden können. Bekannte Beispiele sind der Zitronenfalter, das Tagpfauenauge und der Kleine Fuchs. Diese Arten überwintern als Schmetterlinge und verbringen somit einen großen Teil ihres Lebens in der Winterruhe.

Was frisst der Kleine Fuchs Schmetterling?

Die Raupen des Kleinen Fuchs ernähren sich vorwiegend von den Blättern der Brennnessel. Die Schmetterlinge ernähren sich vom Nektar einer Vielzahl unterschiedlicher Blütenpflanzen. Zu den bevorzugten Pflanzen zählen Wasserdost und Kratzdisteln.

Wie überwintert der Kleine Fuchs?

Der Kleine Fuchs überwintert als Falter ähnlich dem Tagpfauenauge an geschützten, dunklen und trockenen Stellen. So sind die Falter im Winter manchmal in Autogaragen, Dachstühlen, Kellern, ungenutzten Räumen, Gartenlauben, Holzhaufen, Unterführungen etc. zu entdecken.

Wann legt der Kleine Fuchs Eier?

Nach der Paarung legen die Weibchen im Frühjahr bis zu hundert hellgrüne, gestreifte und gerippte Eier auf den Blättern der Brennessel ab, die den Raupen als Nahrungsquelle dienen.

Wann legt der Schmetterling seine Eier?

Die Eier werden schon im Sommer gelegt und müssen eine lange Zeit bis zum darauffolgende Frühjahr überstehen, um dann die übliche Schmetterlings-Metamorphose zu durchlaufen.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us