Question: Wann verjähren Unterhaltsrückstände?

Hintergrund der 30-jährigen Verjährungsfrist für rückständige Unterhaltsansprüche ist, dass der in Anspruch genommene nicht mit hohen Unterhaltsrückständen überrascht werden soll und in der Lage sein muss, rechtzeitig Rücklagen zu bilden, da Umfang und Bestehen einer Unterhaltspflicht häufig nicht abschätzbar sind.

Kann unterhaltsvorschuss verjähren?

Die Verjährungsfrist für Ansprüche der Vorschusskasse beträgt nach §§ 195, 197 Abs. 2 BGB 3 Jahre und wird während der Minderjährigkeit des Kindes nicht gehemmt. Aber auch ohne die Kenntnis des Unterhaltsschuldners über die Leistungsgewährung durch das Jugendamt kann der Rückforderungsanspruch verjähren.

Wann verjährt betreuungsunterhalt?

Diese verjähren tatsächlich gemäß §§ 197 Abs. 2, 195 BGB in drei Jahren, gerechnet ab Beginn des der Fälligkeit folgenden Jahres. Danach sind monatliche Unterhaltsleistungen aus dem Jahre 2006 und früher im Jahre 2010 verjährt, denn für diese Ansprüche beginnt die Verjährung am 01.01.2007 und endet am 31.12.2009.

Wann verjährt eine Forderung vom Jugendamt?

Unterhaltsansprüche verjähren gesetzlich nach drei Jahren. Kindesunterhalt verjährt grundsätzlich erst mit dem Erreichen des vollendeten 21. Lebensjahres. Handelt es sich um rückwirkende Unterhaltsansprüche aus Unterhaltstiteln gilt sogar eine Verjährungsfrist von 30 Jahren.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us