Question: Warum fängt Schweiß an zu stinken?

Dass es irgendwann anfängt zu stinken, liegt daran, dass die Bakterien sich über die Fettsäure hermachen, die mit dem Schweiß abgesondert wird. Sie zerteilen die Fettsäure in zwei neue Bestandteile: Buttersäure und Ameisensäre. Buttersäure riecht ranzig, Ameisensäure riecht säuerlich.

Bei welcher Krankheit riecht man nach Knoblauch?

Atemwegserkrankungen: Bronchitis, Lungenentzündung, Bronchiektasen (sackförmige Ausweitungen der Bronchien), Lungenabszess. Vergiftungen: Bei Phosphor oder Selen riecht der Atem nach Knoblauch, bei Blausäure nach Bittermandel.

Wie riecht man nicht nach Knoblauch?

Dass wir unterschiedlich stark nach Knoblauch riechen, liegt unter anderem an unserem Stoffwechsel. Beim Knoblauch ist es so, erklärt der Bochumer Geruchs- und Riechforscher Hans Hatt, dass der Geruchsstoff, den wir wahrnehmen, gar nicht in der Pflanze selbst steckt.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us