Question: Was darf ich nicht essen bei Lipödem?

Leinöl, Samen, Avocados oder Nüsse sind für den Körper sehr wichtig. Fette in Backwaren, Margarine oder Sonnenblumenöl sollten Sie reduzieren. Fleisch, Wurst und Käse: Reduzieren Sie den Konsum von Fleisch-, Wurst- und Käsewaren. Weniger Salz: Ernähren Sie sich kochsalzarm, denn Salz bindet Wasser im Gewebe.

Kann man mit Lipödem schlank sein?

Gerade bei eigentlich schlanken Menschen ist bei einem Lipödem das Fett am Körper sehr ungleich verteilt: Vor allem an den Beinen, Hüften, Po, vielfach auch an den Armen. Gleichzeitig sind Füße, Hände und die Körpermitte, also Taille und Bauch, nicht betroffen und bleiben schlank.

Können Lipödeme verschwinden?

Bislang konnte ein Lipödem noch nicht vollständig zum Verschwinden gebracht werden. Doch lassen sich die Symptome oftmals sehr gut lindern – am besten mit einer Kombination aus schulmedizinischen bzw. konservativen (also nicht-operativen) Methoden und naturheilkundlichen Massnahmen.

Welche Stützstrümpfe bei Lipödem?

Da sich die Fettvermehrung bei Lipödem vor allem an Gesäss und Oberschenkeln manifestiert, ist eine übliche Kompressionsstrumpfhose meist nicht ausreichend, um das erkrankte Gebiet zu versorgen. An Stelle von Strümpfen fällt die Wahl deshalb häufig auf Kompressionsmieder, insbesondere Hosen mit Bauchteil.

Welche Getränke bei Lipödem?

Ausreichend Trinken: Bevorzugt stilles Wasser, ungesüßte Tees sind ebenfalls okay; zuckerhaltige Getränke lieber nicht. Viel frisches Gemüse und Obst, am besten mehrfach über den Tag verteilt.

Können auch schlanke Frauen Lipödem haben?

Ein Lipödem kann in Verbindung mit allgemeinem Übergewicht auftreten, muss aber nicht. Oft beobachtet man es aber auch bei sehr schlanken Frauen. Das Lipödem hat also nichts mit der Körperkonstitution zu tun! Die Lipödem-Schwellung ist meist weich.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us