Question: Was bedeutet Pflegschaft für ein Kind?

Eine Pflegschaft kann für Eltern einen Teilentzug des Sorgerechts bedeuten. Bei der Ergänzungspflegschaft wird gemäß deutschem Familienrecht ein Teil der elterlichen Sorge für ein minderjähriges Kind auf eine dritte Person übertragen.

Was bedeutet Pflegschaft übernehmen?

Die Pflegschaft ist ein Rechtsinstrument des deutschen Zivilrechts, geschaffen, um bei konkretem Bedarf einer oder mehrerer natürlicher Personen einen gesetzlichen Vertreter zu bestellen, der für den oder die Betroffenen handeln kann, wenn diese selbst nicht in der Lage sind, ihre Interessen wahrzunehmen, ...

Was ist eine Pflegschaft BGB?

(1) Wer unter elterlicher Sorge oder unter Vormundschaft steht, erhält für Angelegenheiten, an deren Besorgung die Eltern oder der Vormund verhindert sind, einen Pfleger. (2) Wird eine Pflegschaft erforderlich, so haben die Eltern oder der Vormund dies dem Familiengericht unverzüglich anzuzeigen.

Welche pflegschaften gibt es?

Die gesetzlichen Vorgaben zur Pflegschaft ebenso wie die Unterteilung ergeben sich dabei vor allem aus dem BGB:Ergänzungspflegschaft (§ 1909 BGB)Abwesenheitspflegschaft (§ 1911 BGB)Leibesfruchtpflegschaft (§ 1912 BGB)Pflegschaft für unbekannte Beteiligte (§ 1913 BGB)Pflegschaft für Sammelvermögen (§ 1914 BGB)

Was ist eine Familienpflegschaft?

Das Familiengericht kann, wenn Eltern ein Kind für längere Zeit in Familienpflege geben, auf Antrag der Eltern oder der Pflegeperson Angelegenheiten der elterlichen Sorge auf die Pflegeperson übertragen. Eine sehr begrüßenswerte Entscheidung, um für Pflegemutter und Kind Rechtssicherheit zu schaffen.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us