Question: Wie nennt man die Angst vor dem Erbrechen?

Bei gewissen Menschen löst Erbrechen – bei sich selbst oder bei anderen – gar Panik und Angst aus, sodass sie ihr Leben deutlich einschränken. Viele verlassen gar nicht mehr das Haus, gehen nicht mehr zur Arbeit und hören auf zu essen. Diese Menschen leiden vermutlich unter einer sogenannten Emetophobie.

Wie geht man mit Emetophobie um?

Die Emetophobie ist in vielen Fällen erlernt und kann auf eine bestimmte Situation zurückgeführt werden. Hilfe finden Betroffene beispielsweise in einer Verhaltens- oder Konfrontationstherapie. Auch hilft die auflösende Hypnose dabei, Denkmuster zu verändern.

Können Panikattacken lebensbedrohlich sein?

Bei Panikattacken stehen die körperlichen und physiologischen Folge- und Begleiterscheinungen der Angst im Vordergrund. Diese werden von den Betroffenen als „gefährlich“ bewertet, oft als Zeichen eines nahenden Herzanfalls, einer Ohnmacht oder Psychose.

Was tun bei Schwangerschaftsphobie?

Eine Psychotherapie hilft dabei, den Ursachen auf den Grund zu gehen und die extreme Angst im besten Fall dauerhaft zu überwinden. Eine Hypnose und hypnotherapeutische Entspannungsübungen können weitere Ansätze zur Überwindung der Schwangerschaftsphobie sein.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us