Question: Was versteht man unter einem Darlehen?

(alternative Schreibweise: Darlehn); 1. Im Kreditgewerbe versteht man unter Darlehen mittel- und langfristige Kredite, die in einer Summe ausgezahlt und für die eine regelmäßige Tilgung vereinbart werden. Damit reicht der rechtliche Begriff des Darlehens weiter als die bankgeschäftliche Bezeichnung.

Was bedeutet das Darlehen?

Ein Darlehen ist ein schuldrechtlicher Vertrag. Durch diesen Vertrag erhält ein Darlehensnehmer Geld oder andere vertretbare Sachen zum Gebrauch. Kennzeichnend für ein Darlehen ist, dass es über einen bestimmten, meist langfristigen, Zeitraum abgeschlossen wird. Das Darlehen ist eine Unterform des Kredits.

Was regelt der Darlehensvertrag?

Das BGB regelt den Darlehensvertrag in § 488 BGB, dessen Hauptleistungspflicht in der Verpflichtung des Darlehensgebers besteht, dem Darlehensnehmer einen Geldbetrag in der vereinbarten Höhe zur Verfügung zu stellen, während der Darlehensnehmer verpflichtet ist, einen geschuldeten Zins zu zahlen und bei Fälligkeit das ...

Wie nennt man einen normalen Kredit?

Privatkredit. Die Standardform des Ratenkredites ist der Privatkredit, der sich generell an Verbraucher richtet. Für besondere Verwendungszwecke und Zielgruppen gibt es Ratenkredite beispielsweise auch als Autokredit, Beamtenkredit oder Kredit für Selbstständige.

Was versteht man unter Kreditfinanzierung?

Mit der Kreditfinanzierung erhält das Unternehmen von außen Fremdkapital. Dabei wird der Kapitalgeber, die finanzierende Bank, aber nicht Anteilseigner des Unternehmens. Allerdings erhält der Kreditgeber einen Anspruch auf Zahlung von Zinsen und einer Tilgung der geliehenen Geldmittel.

Was ist Darl Leistung?

auch Kredit, alternative Schreibweise Darlehn; englisch loan) ist ein schuldrechtlicher Vertrag, bei dem ein Kreditgeber (oder Darlehensgeber) einem Kreditnehmer (oder Darlehensnehmer) Geld (Banknoten, Münzen, Buchgeld) oder vertretbare Sachen (Sachdarlehen) zum Eigentum überträgt und der Darlehensnehmer verpflichtet ...

Wie ist ein Darlehensvertrag aufgebaut?

Der Darlehensvertrag muss die vollständigen Namen und Adressen des Darlehensgebers und des Darlehensnehmers enthalten. Bei einem geschäftlichen Darlehensvertrag ist die vollständige Anschrift des Kreditinstituts zu nennen. Hier wird die Nettokreditsumme aufgeführt, sprich die gewünschte Kredithöhe ohne Verzinsung.

Welche Pflichten haben die Parteien eines Darlehensvertrags über Geld?

Wie dem BGB zu entnehmen ist, soll der Vertrag die Rechte und Pflichten beider beteiligten Parteien festhalten. Ein solcher Vertrag hat in jedem Fall die Höhe des Darlehensbetrages, die vereinbarten Zinsen sowie mögliche vereinbarte Fristen zur Tilgung zu enthalten.

Wie lange ist ein Darlehensvertrag gültig?

Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Darlehen werden in der Regel für einen längeren oder sogar unbestimmten Zeitraum vergeben.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us