Question: Wann ist man vernünftig?

Wenn man sich vernünftig verhält, befolgt man Regeln und gleichzeitig durchdenkt man sein verhalten und wägt die Konsequenzen ab, die das Verhalten nach sich zieht. So kann zum Beispiel eine Mutter es als vernünftig erachten, ihrem Kind in den Wintermonaten eine Mütze aufzusetzen, weil Winter ist.

Was bedeutet vernünftig handeln?

Vernünftiges Handeln beinhaltet damit einen Anspruch auf richtiges Handeln, das man begründen kann. Die Aufforderung, vernünftig zu handeln, ist präskriptiv und wird als hypothetischer Imperativ formuliert. Unvernünftiges Handeln gilt in vielen Situationen als minderwertig.

Ist Vernunft ein Gefühl?

Berühmt ist sein Diktum über das Verhältnis von Vernunft und Gefühl: „Die Vernunft ist nur die Sklavin der Gefühle und soll es sein. Sie kann keine andere Aufgabe beanspruchen als die, ihnen zu dienen und zu gehorchen“ (Hume 1739/1740, S 415).

Was macht der Verstand?

Der Verstand ist in der Philosophie das Vermögen, Begriffe zu bilden und diese zu (wahren) Urteilen zu verbinden. Die heutige Verwendung des Begriffes wurde maßgeblich von Immanuel Kant geprägt, der dem Verstand häufig die Vernunft gegenüberstellt, ihn aber auch von der Wahrnehmung unterscheidet.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us