Question: Was sind Lupinenbohnen?

Die Lupinen (Lupinus), von althochdeutsch luvina (zu lateinisch lupus ‚Wolf), selten auch Lupinenbohne, Wolfsbohne oder Feigbohne genannt, sind eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae oder Leguminosae).

Was gibt es aus Lupinen?

Aus den Samen der Lupine wird Lupinenmehl, Lupinenschrot, Lupinenmilch oder Lupino (ähnlich wie Tofu) hergestellt. Sogar ein Lupineneis gibt es mittlerweile. Auch bei vielen Fertigprodukten wird Lupinenmehl verwendet, ebenfalls bei der Herstellung von glutenfreien Lebensmittel, da Lupinenmehl glutenfrei ist.

Ist Lupine ein Getreide?

Bereits 2000 vor Christus war den Ägyptern die Lupine ebenso wichtig wie Getreide. Botanisch ist die Lupine eine Leguminose wie die Erbse und die Bohne. Nach der Blüte hängen an den Stängeln drei bis sieben Zentimeter lange Hülsen, die nierenförmige Samen beherbergen.

Wo kann man Lupinen kaufen?

Die Heimat der Lupine liegt im Mittelmeerraum. Dort wuchs die adrett blühende, aufrecht stehende Pflanze vermutlich schon vor 3.000 Jahren. Ihre Samen sind alkaloidhaltig und schmecken ausgesprochen bitter. Ihre optimalen Wachstumsbedingungen findet die Lupine in ganz Nord- und Osteuropa.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us