Question: Welche Matratze bei Rückenschmerzen hart oder weich?

Als Orientierung gilt: Seiten- und Rückenschläfer liegen in der Regel mit einer eher weicheren Matratze besser, weil die Ausformungen der Schultern, Wirbelsäule und Hüfte ein ergonomisches Nachgeben der Matratze erfordern. Für gesunden Schlaf in Seitenlage sollten vor allem die Schultern weit genug einsinken können.

Hatte oder weiche Matratze bei Rückenschmerzen?

Menschen mit Rückenschmerzen im Bereich der Lendenwirbel sollten nicht auf harten Matratzen schlafen. Das haben Wissenschaftler nun herausgefunden - und widersprechen damit landläufiger Meinung. Wasserbett und Schaumstoff-Matratze sind dabei gleichauf in der Bewertung.

Kann eine zu harte Matratze Rückenschmerzen verursachen?

Es stimmt tatsächlich, dass eine zu weiche Matratze Beschwerde auslösen kann, da diese dem Rücken meist nicht genug Halt bieten. Genau so können jedoch auch harte Matratzen zu Verspannungen führen.

Welche Härte sollte eine Matratze haben?

Der Matratzen Härtegrad 3 (H3) ist mit Abstand der häufigste in deutschen Schlafzimmern und eignet sich für Personen ab 80 kg Körpergewicht und eignet sich für Personen ab 80 kg Körpergewicht. Der Matratzen Härtegrad 4 (H4) eignet sich für Personen, die über 100, 110 bzw. 120 kg wiegen (je nach Hersteller).

Ist eine weiche Matratze gut für den Rücken?

Als Orientierung gilt: Seiten- und Rückenschläfer liegen in der Regel mit einer eher weicheren Matratze besser, weil die Ausformungen der Schultern, Wirbelsäule und Hüfte ein ergonomisches Nachgeben der Matratze erfordern. Für gesunden Schlaf in Seitenlage sollten vor allem die Schultern weit genug einsinken können.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us