Question: Welche Mundspülung ist für Mundgeruch die beste?

Listerine Total Care Mundspülung Die Mundspülung Total Care ist für die Kariesprophylaxe geeignet und wirkt auch vorbeugend gegen Zahnbelag (Plaque) und Zahnfleischentzündungen (Gingivitis). Mit ätherischen Ölen wird zudem Mundgeruch entgegengewirkt. Im Test der Stiftung Warentest erreichte sie die Note Gut (1,9).

Welche Mundspülung ist nicht so scharf?

DIE VORTEILE VON LISTERINE® TOTAL CARE SENSIBLE ZÄHNE: Bietet Schutz gegen das scharfe, plötzlich auftretende empfindliche Gefühl. Bekämpft wirksam schädliche Bakterien auch dort, wo die Zahnbürste nicht hinkommt: zwischen den Zähnen, am Zahnfleisch und auf der Zunge.

Welche Mundspülungen verfärben die Zähne?

Anders als sich viele Verbraucher von einer Mundspülung versprechen, können Mundspülungen mit Stoffen, wie Zinnfluorid und Chlorhexidin zu Zahnverfärbungen führen. Auch wenn diese Stoffe wirksam im Kampf gegen Zahnbeläge wirken, sind sie für weißere Zähne nicht unbedingt förderlich.

Kann Meridol Zähne verfärben?

Ja, das in der Mundspülung enthaltene Zinnfluorid kann Verfärbungen verursachen. Der Hersteller selbst schreibt dazu: Die Anwendung der meridol Mundspülung kann in wenigen Fällen zu Zahnverfärbungen führen.

Welcher Tee macht die Zähne nicht gelb?

Abgesehen von den unerwünschten Verfärbungen hat Teegenuss jedoch nur positive Nebenwirkungen. Vor allem auf die Zähne: Denn Schwarz- sowie Grüntee härten dank dessen Fluoridgehalt den Zahnschmelz und schützen vor Karies.

Welche Mundspülung empfehlenswert?

Das sind die besten Mundspülungen im Test Mit je einem Preis von 14 Cent pro 100ml erhielten sowohl die Produkte von Edeka (Elkos DentaMax Zahnfleischpflege Mundspülung), Kaufland (Bevola Mundspülung Mint) und Lidl (Dentalux Mundspülung Fresh Mint Zähne+Zahnfleisch Intensivschutz) die Note „Gut (1,6)„.

Ist Mundspülung nicht gut oder gut?

Das Chlorhexidin in Mundspülungen spielt dabei eine wichtige Rolle: Es soll durch seine antibakteriellen Eigenschaften Karies und Zahnbelägen vorbeugen. Doch wer die Spülung länger als vier Wochen anwendet, schadet seiner Mundschleimhaut, weshalb Experten raten, Produkte mit Chlorhexidin nicht langfristig zu verwenden.

Wie sinnvoll sind Mundspülungen?

Sie verspricht einen guten Atem, Schutz vor Karies und Zahnfleischerkrankungen: die Mundspülung. Zusätzlich zum regelmäßigen Zähneputzen und zur Zahnzwischenraumreinigung kann eine antibakterielle Mundspülung die tägliche Zahnpflege sinnvoll ergänzen.

Wie lange darf man meridol Mundspülung nehmen?

Ständiges Spülen der Mundhöhle mit meridol Chlorhexidindigluconat 0,2 % ohne Zähneputzen kann Zahnfleischbluten fördern. Wenden Sie meridol Chlorhexidindigluconat 0,2 % nicht länger als 7 Tage hintereinander an, außer Ihr Arzt oder Zahnarzt rät Ihnen zu einer längeren Anwendung.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us