Question: Was muss ich bei einer gleitsichtbrille beachten?

Achten Sie besonders beim Schulterblick auf das Kopf-Mitdrehen. Fühlen Sie sich beim Autofahren unsicher, nehmen Sie die Brille ab. Senken Sie beim Nahsehen (z.B. Lesen) nur den Blick und nicht den Kopf. So sehen Sie durch den dafür vorgesehenen Nahbereich.

Kann man mit einer Gleitsichtbrille Autofahren?

Eine Gleitsichtbrille ist zum Autofahren geeignet. Gleitsichtbrillen gelten als Allrounder unter den Sehhilfen. Sie ermöglichen das ferne und das nahe Sehen, ohne dass ein Brillenwechsel stattfindet. Sie ermöglichen es stufen- und übergangslos in allen Distanzen gestochen scharf zu sehen.

Welche Alternative zur Gleitsichtbrille?

6 Ungewöhnliche Alternativen für GleitsichtgläserMit Touch Focus erhalten Sie die Lesekraft, indem Sie den Bügel berühren (per Touch)Clip-On-Brille mit verschiedenen Brillenwerten.Ortho K Multifokal-Kontaktlinsen.Augenlasern (LASIK bei Presbyopie)Intraokulare Multifokallinsen (IOLs)Die verblendete Bifokalgläser.13 Nov 2020

Welche Brille brauche ich zum Autofahren?

Zum Autofahren empfehlen wir entspiegelte Gläser. Diese verhindern störende Lichtreflexe, die beim Fahren auf die Gläser fallen können. Wenn Sie beim Autofahren eine Sonnenbrille tragen, müssen die Gläser für den Straßenverkehr zugelassen sein.

Für wen ist eine Gleitsichtbrille geeignet?

Grundsätzlich kommt eine Gleitsichtbrille für jeden in Frage, der von Kurzsichtigkeit betroffen ist und das Alter von 40 Jahren überschritten hat. Wenn man vorher zudem schon kurzsichtig war und somit Dinge in der Ferne unscharf gesehen hat, dann braucht man nun eine Korrektur für Nähe und Ferne.

Was ist besser Bifokal oder gleitsicht?

Von Vorteil sind Bifokal Brillen vor allen Dingen dann, wenn ein einfaches Glasdesign gewünscht wird, welches den Grundbedürfnissen beim Sehen gerecht wird. Die meisten Brillenträger entscheiden sich bei einer vorliegenden Alterssichtigkeit für eine Gleitsichtbrille, die einen größeren Komfort mit sich bringt.

Was ist der Unterschied zwischen Gleitsichtbrille und Bifokalbrille?

Zwischen einer Bifokalbrille und einer Gleitsichtbrille ist der Unterschied auf den ersten Blick augenfällig: Letztere sieht von außen wie eine normale Einstärkenbrille aus. Zur ansprechenden Ästhetik kommt der überlegene Sehkomfort. Zwischen dem Nah- und Fernteil gibt es einen fließenden, gleitendenden Übergang.

Was tun wenn man mit der gleitsichtbrille nicht zurecht kommt?

Wechseln Sie nicht zwischenzeitlich zu Ihrer alten Brille. Das verlängert die Eingewöhnung. Denken Sie daran, Ihren Kopf mitzudrehen, damit Sie nicht durch die unscharfen Bereiche der Brille schauen. Bei Gegenständen in der Nähe senken Sie nur Ihre Augen anstatt den ganzen Kopf – so vermeiden Sie Nackenschmerzen.

Wie lange kann ich meine Brille reklamieren?

Die Dauer der Gewährleistung für bewegliche Güter, wie z.B. Brillen, Kontaktlinsen und typische Handelsware eines Augenoptikers wurde von 6 Monate auf 2 Jahre ausgeweitet. Auch bei der „Gewährleistung neu“ muss der Augenoptiker nur für solche Mängel haften, die bereits bei Übergabe vorhanden waren.

Was sind Autofahrerbrille?

Die Autofahrerbrille vereint die Vorteile einer Korrektionsbrille mit denen einer Sonnenbrille. Selbsttönende Gläser passen sich an die wechselnden Lichtverhältnisse beim Fahren an und ermöglichen so eine bessere Sicht. Außerdem bieten sie Schutz vor Blendeffekten und UV-Strahlung.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us