Question: Was ist eine venöse Stauung?

Die Chronisch-venöse Insuffizienz (CVI), auch chronisch venöses Stauungssyndrom, chronische Veneninsuffizienz genannt, beruht auf einer Mikrozirkulationsstörung der Gefäße infolge einer venösen Abflussbehinderung. Folge sind zum Teil schwere Venen- und Hautveränderungen bis hin zu chronischen Wunden.

Wie entsteht eine chronisch venöse Insuffizienz?

CVI Ursachen – so entsteht die (chronisch) venöse Insuffizienz. Auf den Venen lastet Tag für Tag ein sehr hoher Druck – vor allem aufgrund mangelnder Bewegung oder berufsbedingt durch langes Stehen oder Sitzen. Die Muskelpumpen sind dann weniger aktiv und unterstützen den Abtransport des Blutes nicht mehr ausreichend.

Was ist das chronische venöse Insuffizienz?

Die chronisch venöse Insuffizienz ist eine Behinderung des venösen Rückstroms, die manchmal zu einem Unbehagen im Bereich der unteren Extremität, zu Ödemen und Hautveränderungen führt. Das postthrombotische (postphlebitische) Syndrom ist eine symptomatische chronische venöse Insuffizienz.

Was tun gegen chronische venöse Insuffizienz?

Zur medikamentösen CVI-Behandlung setzt man blutgerinnungshemmende (ASS, Acetylsalicylsäure) sowie schmerzlindernde und entzündungshemmende Mittel wie beispielsweise Ibuprofen ein. Wundverbände mit Rosskastanien-Extrakt-Salbe können ebenfalls zur Linderung der chronisch-venösen Insuffizienz beitragen.

Was ist Diagnose CVI?

Hinter der zunächst unangenehm klingenden Diagnose „Chronisch-venöse Insuffizienz“ (CVI) verbirgt sich eine allgemeine Venenschwäche. Venen sind die Blutgefäße, die das verbrauchte Blut zum Herzen transportieren.

Was ist CVI in der Medizin?

Hinter der zunächst unangenehm klingenden Diagnose „Chronisch-venöse Insuffizienz“ (CVI) verbirgt sich eine allgemeine Venenschwäche. Venen sind die Blutgefäße, die das verbrauchte Blut zum Herzen transportieren.

Was ist Grundlage jeder Therapie venöser Krankheiten?

Grundlage jeder Behandlung ist die Kompressionstherapie. Weitere Maßnahmen richten sich nach dem Stadium der Erkrankung.

Was kann man gegen schwache Venen tun?

Die Standardtherapie bei Venenleiden sind Kompressionsmittel wie Strümpfe und Bandagen. Ausserdem helfen beispielsweise Medikamente mit Rosskastanienextrakt und vor allem viel Bewegung.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us