Question: Wie pflegt man eine stephanotis?

Während der Wachstumsperiode wässert man die Stephanotis reichlich, der Topfballen muss ständig etwas feucht sein und darf nicht austrocknen. In der Ruheperiode wird die Pflanze sparsamer gewässert, vor der jeweils nächsten Wassergabe lässt man den Topfballen gut abtrocknen.

Wie pflegt man eine Kranzschlinge?

Gegossen wird die Kranzschlinge reichlich und regelmäßig, damit der Ballen immer feucht bleibt. Das Substrat sollte an der Oberfläche nur leicht abtrocknen. Im Winter sollten Sie sparsamer gießen. Verwenden Sie zur Pflege der Stephanotis ausschließlich kalkarmes, zimmerwarmes Wasser.

Warum blüht meine stephanotis nicht?

Bilden sich nur wenig Blüten, kann ein falscher Winterplatz schuld sein oder auch ein zu großer Topf. Zu viel Wasser und Staunässe im Topf lassen die Wurzeln faulen. Die Pflanze ist dann nicht mehr zu retten. Wenn Sie die Kranzschlinge immer mit kalkhaltigem Wasser gießen, leidet die Pflanze bald unter Chlorose.

Wie bringt man stephanotis zum Blühen?

Düngung. Von März bis August und manchmal sogar darüber hinaus, zeigen sich leuchtend weiße Blüten an der Kranzschlinge. Während dieser Phase benötigen die Pflanzen große Mengen Nährstoffe. Wichtig ist daher eine regelmäßige Düngung, etwa aller zwei Wochen.

Warum bekommt meine stephanotis gelbe Blätter?

Auf Pflegefehler reagiert die Kranzschlinge allerdings recht schnell, zum Beispiel mit einer Gelbfärbung der Blätter. Die Ursache dafür ist häufig ein zu hoher Kalkgehalt im Gießwasser. Um die Pflanze zu retten, reagieren Sie schnell und zum Gießen auf möglichst kalkfreies Wasser umsteigen.

Wie lange blüht eine Kranzschlinge?

Sie versprühen einen intensiven Duft, der an Jasmin erinnert. Die Blütenpracht kann zwischen Frühjahr und Spätsommer beobachtet werden. Kranzschlingen blühen als Zimmerpflanzen von Juni bis September.

Wie lange blüht stephanotis?

Die Kranzschlinge (Stephanotis floribunda) ist eine stark duftende Kletterpflanze, die meist als Zimmerpflanze kultiviert wird und vom Spätfrühling bis zum Herbst blüht, meist ab Ende Mai bis September.

Warum blüht meine Porzellanblume nicht mehr?

Nicht zu stark düngen und richtig überwintern Die Wachsblume sollte für ein gesundes Wachstum zwar regelmäßig mit einem geeigneten Dünger und Wasser versorgt werden, allerdings kann das Ausbleiben der Blüte auch an einer Überversorgung mit Nährstoffen liegen.

Wann blüht Kranzschlinge?

Sie versprühen einen intensiven Duft, der an Jasmin erinnert. Die Blütenpracht kann zwischen Frühjahr und Spätsommer beobachtet werden. Kranzschlingen blühen als Zimmerpflanzen von Juni bis September.

Ist stephanotis giftig?

Leider ist diese exotische Pflanze auch sehr giftig. Das gilt für alle Pflanzenteile, auch für den Pflanzensaft. Dieser kann Hautreizungen verursachen. Aus diesem Grund sollten Sie Handschuhe tragen, wenn Sie Ihre Kranzschlinge umtopfen oder beschneiden.

Wie oft blüht eine Porzellanblume?

Die Blüten der Hoya carnosa sind denen der Hoya bella sehr ähnlich, aber ein wenig größer. Die Blüten erscheinen von Frühjahr bis Herbst – vor allem ältere Pflanzen entwickeln eine reichhaltige Blüte.

Wie bekommt man eine Porzellanblume zum Blühen?

Den Bedürfnissen deiner Pflanze nach Licht und Feuchtigkeit gerecht werden. Stelle deine Porzellanblume in die Nähe eines Fensters. Ausreichend Licht ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es darum geht, eine Porzellanblume zum Blühen zu bringen.

Wie pflegt man eine Porzellanblume?

Sie sollten die Porzellanblume besonders beim Austrieb bis zur Blüte regelmäßig, aber nicht zu viel gießen. Die Topferde muss vor dem nächsten Gießen unbedingt abgetrocknet sein. Das Einsprühen der Blätter hat sich ebenso bewährt. Staunässe gilt es unbedingt vermeiden – da sie rasch zu Wurzelkrankheiten führt.

Welche Hauspflanzen sind giftig?

10 giftige Zimmerpflanzen für Mensch und Tier1 Alpenveilchen (Cyclamen) 22 Dieffenbachia. 33 Anthurie (Anthurium) 44 Einblatt (Spathiphyllum) 55 Kalanchoe. 66 Begonien (Begonia) 77 Madagaskarpalme (Pachypodium lamerei) 88 Efeutute (Epipremnum aureum) •Aug 15, 2019

Wie kann man eine Porzellanblume vermehren?

Die Porzellanblume (oder auch Wachsblume) der Gattung Hoya lässt sich nicht nur über ihre Samen vermehren. Die unter den richtigen Bedingungen durchaus starkwüchsige Pflanze kann auch relativ einfach durch bewurzelte Ableger vermehrt werden.

Wann blüht eine Porzellanblume?

Die süßlich duftenden, porzellanweißen bis rosafarbenen Blüten erscheinen von Frühjahr bis Herbst. Sie haben einen leuchtend roten Fleck in der Mitte, sind sternförmig und schimmern wachsähnlich. Je etwa zwölf Blüten bilden große, gestielte Scheindolden. Die Blüten sondern Nektar ab.

Wann blüht Hoya australis?

Blüten treten üblicherweise im Lauf des Sommers an 3 bis 5 cm langen Stängeln auf. Dieser Blütenstil ist rot. Die Dolden bestehen aus oft 30 etwa 1,5 cm großen Einzelblüten. Die Kronblätter der Hoya australis ‚Lisa sind weiß und glatt glänzend, mit violetter Färbung um die Corona.

Wie bekomme ich eine Porzellanblume zum Blühen?

Um die Wachsblume zum Blühen zu bringen, sollten Sie außerdem darauf achten, die dicken Seitentriebe auch nach dem Welken nicht zu entfernen - an diesen bilden sich im folgenden Frühjahr die neuen Knospen. Die ideale Temperatur für die Wachsblume beträgt 18 bis 23 Grad, im Winter 14 bis 18 Grad.

Wie pflegt man eine Hoya?

Substrat: Sollte möglichst locker sein, damit genügend Luft an die Wurzeln kommt. Gießen: Nicht zu viel, mit kalkarmem Wasser. Düngen: Im Frühjahr und Sommer alle zwei Wochen mit einem handelsüblichen flüssigen Blumendünger. Überwintern: Hoya carnosa will im Winter einen kühlen Standort von circa 14 Grad.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us