Question: Wie lange dauert es bis der Knutschfleck weg ist?

Was eventuell hilft gegen Knutschflecken ist Kühlen. So verschwindet er unter Umständen ein bis zwei Tage früher. Es ist jedoch von Fleck zu Fleck unterschiedlich, wie lange er bleibt. Ein Knutschfleck braucht im Schnitt auch ohne Behandlung nur ungefähr eine Woche, bis er nicht mehr zu sehen ist.

Wie lange dauert es bis ein Knutschfleck wieder weg ist?

Knutschflecke halten sich meist nur etwa eine Woche, selten länger als vier Wochen. Sie durchlaufen wie sogenannte „blaue Flecke“ verschiedene Phasen: von Rot über Blau und Grün bis hin zu Gelb.

Warum macht man sich Knutschflecken?

Der Knutschfleck bildet sich durch Unterdruck, der beim Saugen mit den Lippen an der Haut entsteht. An der betroffenen Stelle platzen die Blutgefäße und das Blut verteilt sich im umliegenden Gewebe. Wenn das Blut dann aber gerinnt, wird er dunkellila. Der Körper versucht nun das geronnene Blut abzutransportieren.

Wie wird ein Hämatom operativ entfernt?

Ihr Arzt hat Ihnen daher die operative Entfernung des Blutergusses empfohlen. Die Operation erfolgt in örtlicher, regionaler Betäubung oder in Narkose (Allgemeinanästhesie), über welche Sie ggf. gesondert aufgeklärt werden. Bei frischen, noch flüssigen Blutergüssen kann dieser durch eine Punktion entfernt werden.

Was passiert mit einem Bluterguss der sich verkapselt hat?

bei einem verkapselten Bluterguss. Gefährlich ist er zwar nicht unbedingt. Jedoch können Blutergüsse tief im Muskelgewebe sitzen und sich verhärten. Manchmal bilden sich Hämatome auch an Stellen, an denen der Körper sie schlecht abbauen kann.

Write us

Find us at the office

Fote- Adderley street no. 57, 92106 Prague, Czech Republic

Give us a ring

Ikia Sic
+22 849 242 866
Mon - Fri, 8:00-15:00

Join us